Glossarartikel: Interkulturelle Kompetenz

Interkulturelle Kompetenz beschreibt die Fähigkeit, „auf Grundlage bestimmter Haltungen und Einstellungen sowie besonderer Handlungs- und Reflexionsfähigkeiten in interkulturellen Situationen effektiv und angemessen zu interagieren“[1] Nur wer kulturbedingte Einstellungen, Verhaltensweisen und andere Einflussfaktoren bei sich selbst sowie bei anderen erfassen und reflektieren kann, ist dazu in der Lage, in interkulturellen Interaktionen kompetent zu reagieren. Der Erwerb interkultureller Kompetenz ist ein Prozess, der sich beispielsweise durch die Teilnahme an Interkulturellen Trainings oder Diversity Schulungen beschleunigen lässt. Mittlerweile wird interkulturelle Kompetenz als eine Schlüsselkompetenz angesehen.

 


[1] Bertelsmann Stiftung (2006): Interkulturelle Kompetenz – Schlüsselkompetenz des 21. Jahrhunderts? Thesenpapier der Bertelsmann Stiftung auf Basis der Interkulturellen-Kompetenz-Modelle von Dr. Darla K. Deardorff. Hg. Von Bertelsmann Stiftung, S. 5. Online verfügbar unter http://www.ihk-krefeld.de/de/media/pdf/international/interkulturelle_kom..., zuletzt geprüft am 04.09.2015.