Ausländerrechtliche Qualifizierung

Titelbild GGUA

Wird eine Arbeitserlaubnis benötigt? Besteht ein Leistungsanspruch? Ist die Vermittlung in eine Ausbildung möglich? 
Dies sind nur einige Fragen, die Mitarbeitende der Arbeits- und Sozialverwaltung bei der Beratung und Vermittlung ausländischer Leistungsberechtigter berücksichtigen müssen. In der Praxis kommen hierbei oft Unsicherheiten auf.

Das Projekt Ausländerrechtliche Qualifizierung soll Licht in den Dschungel ausländerrechtlicher Vorschriften bringen und somit die erforderliche Sicherheit für die Einleitung der richtigen Schritte bei der Integration in den Arbeitsmarkt geben. Die Schulung richtet sich in erster Linie an Mitarbeiter/-innen der Arbeits- und Sozialverwaltung, die bei der Beratung und Vermittlung ausländischer Leistungsberechtigter insbesondere auch aufenthaltsrechtliche Fragen berücksichtigen müssen. Weitere Zielgruppen sind Multiplikator/-innen, Mitarbeitende von Migrationsberatungsstellen, Universitäten, Arbeitgeberorganisationen, Ausländerbehörden, Jugendämtern und der Wohlfahrtspflege sowie bei Bedarf die Mitarbeitenden der anderen Teilprojekte im IQ Netzwerk Niedersachsen.

Neben Schulungen werden auch Informationsmaterialien wie z.B. Arbeitshilfen, Broschüren und Fachartikel zur Verfügung gestellt, um einen nachhaltigen Wissenstransfer zu gewährleisten.

Flyer Button

Ansprechpartner:
Claudius Voigt
0251 / 144 86-26
voigt[at]ggua.de

Kontakt:
GGUA Flüchtlingshilfe e.V.
Hafenstr. 3-5
48153 Münster

www.ggua.de/arbeitsbereiche/integration-durch-qualifizierung

Laufzeit:
01.01.2015 - 31.12.2018

Arbeitshilfen und tabellarische Übersichten:

Zugang zur Beschäftigung mit Duldung und Aufenthaltsgestattung mit Übersicht der Regionen ohne und mit Vorrangprüfung (Januar 2017)

Erfordernis einer Arbeitserlaubnis und einer Zustimmung durch die BA bei Praktika für Personen mit Aufenthaltsgestattung und Duldung (August 2016) 

Zugang zur Ausbildungsförderung für Asylsuchende (März 2017)

Zugang zum Arbeitsmarkt und zur Arbeitsförderung für Asylsuchende (März 2017)

Zugang zu Sprachförderung für Asylsuchende (März 2017)

Duldung für die Ausbildung (März 2017)

Zugang zu Freiwilligendiensten, Arbeitsgelegenheiten und Studium für Asylsuchende (März 2017)

Zugang zum SGB II und zur Erwerbstätigkeit für drittstaatsangehörige Ausländer/-innen (2015)

Publikationen:

Leitfaden Arbeitserlaubnisrecht für Flüchtlinge und MigrantInnen (2015) Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V.

Der Zugang zum Gesundheitssystem für Unionsbürger und ihre Familienangehörigen (2014) Der Paritätische