Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

5 Fragen an: Anna-Maria Kyriakidou

Anna-Maria Kyriakidou gefällt "die Vielseitigkeit" ihrer Aufgabenbereiche im IQ Netzwerk Niedersachsen

1. Du bist seit mehr als einem Jahr im Teilprojekt „Vorbereitung internationaler Mediziner/-innen auf die Kenntnisprüfung“ tätig. Wie bist du eigentlich zum IQ Netzwerk Niedersachsen gekommen?

Durch meine Anstellung bei der Freiburg International Academy (FIA), die als Teilprojekt im IQ Netzwerk Niedersachsen die Approbationskurse für die Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung für internationale Ärztinnen und Ärzte durchführt.

2. Was sind deine Aufgaben?

Meine zentrale Aufgabe ist die Betreuung der Teilnehmenden. Dazu gehört u.a. die Beantwortung von Anfragen zum Anmeldeverfahren für das Kursangebot bei der FIA, die Beratung zum Qualifizierungsangebot inkl. Informationen zum Ablauf, Dauer und Kosten der Qualifizierung. Außerdem versorge ich die Teilnehmenden mit Hinweisen zu Fördermöglichkeiten von z.B. Sprach- und Fachkursen und assistiere bei der Zusammenstellung der notwendigen Unterlagen. Natürlich zählt auch die Dokumentation der Teilnehmenden in der FIA Datenbank zu meinem Aufgabenbereich. Darüber hinaus arbeite ich eng mit den Arbeitsvermittlern der Regelkreise SGB II und SGB III zusammen, um in vielen Fällen die Finanzierung für die Teilnehmenden zu klären.

3. Was ist dir bei deiner Arbeit besonders wichtig?

Für mich ist es extrem wichtig, mich mit meinen Arbeitskollegen und allen Partnern gut zu verstehen. Das ist sowohl bei der FIA als auch bei allen Beteiligten aus dem IQ Netzwerk schon von Beginn an der Fall gewesen. Mir gefallen spannende, vielseitige und auch schwierige Aufgaben, an denen ich wachsen kann. Damit meine ich u.a. Strukturen zu entwickeln, um allen eine bessere Hilfestellung zu geben und die Aufgaben effektiver erledigen zu können.

4. Was gefällt dir an deiner Arbeit am besten?

Die Vielseitigkeit meiner Aufgabenbereiche und der Kontakt mit so vielen verschiedenen Kulturen und Menschen und auch die Organisation von so wichtigen Themen, wie die Approbation für unsere internationalen Ärztinnen und Ärzte.

5. Hast du selbst einen Migrationshintergrund oder hast du schon einmal im Ausland gearbeitet?

Ich bin gebürtige Griechin und habe bis zu meinem 12. Lebensjahr auch in Griechenland gelebt. Ich komme aus der Präfektur Evros, die direkt an der griechisch-türkischen Grenze ist. Mein Hintergrund und die damit einhergehenden Erfahrungen machen es mir leichter auf die Teilnehmenden zuzugehen und ihre Ängste und Schwierigkeiten nachzuvollziehen.

Zurück zum Seitenanfang