Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Adelante heißt „Vorwärts“

Hannover

Azubis und Ausbilder gemeinsam für interkulturelles Verständnis sensibilisieren.

Am 30. August 2018 kamen in Hannover Teilnehmende des Projektes Adelante zusammen, um in einem interkulturellen Training in den Dialog zu treten. Das Projekt zielt darauf ab deutsche Betriebe und spanische Jugendliche zusammenzubringen. Die Caritas arbeitet als Träger des Projektes somit an dem Problem der Fachkräfteversorgung, und kooperiert dazu mit der Industrie- und Handelskammer Hannover und der Handwerkskammer Hannover. Ein Großteil der Teilnehmenden bringt eine abgeschlossene Ausbildung mit. Sie arbeiten aktuell in Hannover im Rahmen einer Anpassungsqualifizierung. Diese ist notwendig, damit die Berufsausbildung auch in Deutschland anerkannt wird. Einige der Jugendlichen hätten in Spanien aufgrund der wirtschaftlichen Situation kaum eine Chance auf Festanstellung gehabt.

Das Training wurde von Christin Kavermann und Falk Spörlein durchgeführt. Beide sind Diversity Trainer beim IQ Netzwerk Niedersachsen. Beim Training in Hannover stand nun der Austausch zwischen den teilnehmenden Betrieben und ihren spanischen Azubis im Vordergrund. Sprache und Kultur können zu Missverständnissen führen. Ein Jugendlicher berichtete lachend, dass die deutsche Pünktlichkeit zu Beginn etwas ungewohnt gewesen sei. „Es ist etwas Besonderes, dass wir hier heute Personaler und ihre Azubis gemeinsam schulen. Beide Seiten haben Raum von ihren Erfahrungen zu erzählen. Jeder profitiert so von den Erfahrungen der anderen und das gegenseitige Verständnis wird gestärkt“, so Falk Spörlein am Ende des Tages.

Die Betriebe, die am Projekt Adelante teilnehmen, sind bereits auf dem Weg Diversity als Teil ihrer Unternehmenskultur zu etablieren. Einige der Unternehmen erkannten, dass die Wertschätzung von Vielfalt im Betrieb noch nicht in allen Abteilungen angekommen sei. Das Feld Diversity Management ist allerdings noch nicht allen Betrieben ein Begriff. Ziel dieses Denkansatzes ist es, die Stärken eines Einzelnen zu erkennen und zu nutzen. Das Potential jedes Menschen, egal welchen Alters oder Herkunftslandes, stellt auf dem Arbeitsmarkt eine positive Ressource dar. „Diversity Management ist eine Chance, die kulturelle Vielfalt auch in ihrem Betrieb positiv zu nutzen und gewinnbringend einzusetzen“, so Christin Kavermann. Das Diversity Team reist durch ganz Niedersachsen und führt Trainings vor Ort durch, Anfragen können Sie gerne per E-Mail senden.

Zurück zum Seitenanfang