Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Neues Angebot für zugewanderte Frauen im IQ Netzwerk

Die Integration von geflüchteten und zugewanderten Frauen in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt ist ein wesentlicher Baustein für ihre Teilhabe an der Gesellschaft.

Dies gilt nicht zuletzt im Hinblick auf die Vorbild- und Multiplikatorinnenrolle, die die Frauen für ihre Kinder einnehmen. Nach wie vor partizipieren zugewanderte Frauen jedoch deutlich seltener am deutschen Arbeitsmarkt als Männer in vergleichbarer Situation. Um dem entgegenzuwirken, fördert und begleitet ein neues IQ Teilprojekt Frauen in Niedersachsen auf ihrem Weg zur Anerkennung und hilft ihnen beim Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt.

Dazu werden zugewanderte Frauen mit im Ausland erworbenen Berufs- und/oder Studienabschlüssen beim Anerkennungsverfahren, unabhängig vom Aufenthaltsstatus, unterstützt. Mit einer niedrigschwelligen Beratung sollen die Voraussetzungen von Frauen für eine qualifikationsadäquate Beschäftigung nachhaltig verbessert werden. Sie werden in Bezug auf das Anerkennungsverfahren informiert und sensibilisiert. Um eine passgenaue individuelle Fachberatung zu gewährleisten, existiert eine enge Kooperation mit den IQ Anerkennungsberatungsstellen, wie beispielsweise der der IHK Hannover. Im Rahmen von beruflichen Anerkennungsverfahren werden die (Teil-)Anerkennungsbescheide der zugewanderten Frauen geprüft, um ihnen im Anschluss passende Qualifizierungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Dabei werden sie beim weiteren Prozess (Qualifizierung) bis zur vollen Gleichwertigkeit begleitet und bei Bedarf gecoacht. Das Coaching zielt darauf ab, gemeinsam individuelle Qualifizierungspläne zu erarbeiten und sog. "Empowerment-Strategien" für die Umsetzung zu entwickeln. Es knüpft an die Lebenslagen der Frauen an: finanzielle Unabhängigkeit/Selbstbewusstsein durch Erwerbstätigkeit; Strategien zur Vereinbarung von Beruf und Familie; Umgang mit Diskriminierung. Die zugewanderten Frauen werden während des Übergangs in eine Qualifizierung und den Einstieg in Arbeit begleitet.

Das Angebot wird von unserem Teilprojektpartner kargah e.V. zunächst in Hannover angeboten, doch steht es auch Frauen aus anderen Regionen Niedersachsens offen.

Zum Angebot gelangen Sie hier.

Zurück zum Seitenanfang