IQ Netzwerk Niedersachsen IQ Netzwerk Niedersachsen
Newsletter 01/2020
01. April 2020
Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“
 

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie erhalten hiermit aktuelle News aus dem Förderprogramm IQ und den Bereichen Migration und Arbeitsmarkt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Ihr Team vom IQ Netzwerk Niedersachsen!

Das Bild zeigt das Logo mit dem TExt "IQ bringt uns weiter". © RKW Nord GmbH / IQ Netzwerk

Trenner

Unsere Themen für Sie:

Trenner
Die Grafik zeigt Viren.

Legt das Coronavirus die Fachkräftezuwanderung lahm?

Auswirkungen der Pandemie auf Anerkennungs- und Einreiseverfahren ausländischer Fachkräfte. Zum Artikel

TOP

Trenner
Das Foto zeigt eine Aufnahme während einer Schulung des IQ Netzwerks für die niedersächsischen Ausländerbehörden. © IQ Netzwerk

IQ Netzwerk unterstützt Ausländerbehörden in Niedersachsen

Ausländerbehörden übernehmen im Fachkräfteeinwanderungsgesetz eine neue Funktion. Zum Artikel

TOP

Trenner
Logo des Netzwerkes

Das Jahr 2019 im Blick des IQ Netzwerks Niedersachsen

Viele Beratungen und ein neues Aufgabengebiet. Zum Artikel

TOP

Trenner
Das Foto zeigt den Elektromonteur Herr Ilyuchshenko. © IQ Netzwerk

IQ Netzwerk begleitet Elektroanlagenmonteur zur Anerkennung

„Viele positive Kommentare“ aus dem Unternehmen. Zum Artikel

TOP

Trenner
Das Foto zeigt Theresa Gese von kargah e.V. aus dem IQ Teilprojekt "Zugewanderte Frauen im Anerkennungsverfahren". © Theresa Gese / IQ Netzwerk

5 Fragen an: Theresa Gese

"Ich habe so viele unterschiedliche Frauen und Lebenssituation bereits kennengelernt." Zum Artikel 

TOP

Trenner
Die Grafik zeit ein Telefon und ein Brief-Icon.

Eingeschränkte Erreichbarkeit der IQ Projekte und Angebote

Das IQ Netzwerk Niedersachsen reagiert mit der Einstellung persönlicher Sprechzeiten und Beratungen auf die Ausbreitung des Coronavirus. Zur Meldung

TOP

Trenner

Lesestoff

IQ Fachstelle Migrantenökonomie

Thema: "Förderinstrumente des Bundes und der Bundesländer zur Überwindung der Corona-Krise"
Die Kollegen*innen der Fachstelle haben eine Informationsseite zum Umgang mit der Corona-Krise veröffentlicht. Im Mittelpunkt stehen die diversen Fördermöglichkeiten des Bundes und der Bundesländer als auch wichtige Hinweise zum allgemeinen Umgang mit Corona.

Clavis 01/2020

Thema: "Fachkräfteentwicklung durch Einwanderung"
clavis richtet sich an Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Das Magazin verfolgt die Zielsetzung, über Wege der beruflichen Qualifizierung die Integration aktiv zu fördern. Wirtschaftsmagazin zur Unterstützung der beruflichen Integration von Migrantinnen und Migranten.

IQ konkret 02/2019

Thema: "Für einen neuen Gründungsschub – Migrantenökonomie stärken"
IQ konkret ist eine Publikationsreihe des Förderprogramms IQ und gewährt Einblicke in Wissenschaft und Praxis – jeweils zu einem Schwerpunktthema pro Ausgabe.

RKW Magazin 04.2019

Thema: "Stadt, Land, Fluss"
Das Magazin beschäftigt sich mit aktuellen Themen, die kleine und mittlere Unternehmen oder auch Gründer betreffen – und zwar mit den Schwerpunktthemen Fachkräftesicherung, Unternehmensstrategien, Innovation und Gründung. Jede Ausgabe bietet eine Mischung aus Fachbeiträgen, Gastkommentaren, Beispielen aus der Unternehmerpraxis und leicht umsetzbaren Anleitungen.

TOP

Trenner
Screenshot der Facebookseite des IQ Netzwerk Niedersachsens.

Like us on facebook

Kennen Sie schon unsere Facebook-Seite? Hier teilen wir Interessantes und Aktuelles rund um die Themen Arbeit, Migration, Integration u.a.m.

TOP

In Verbindung bleiben

 

Ausländische Fachkräfte und Unternehmen aufeinander vorbereiten.
IQ macht das möglich.
Alle Infos auf einem Klick auf www.migrationsportal.de

 

Kontakt

 

IQ Netzwerk Niedersachsen / RKW Nord GmbH
Ajdin Cogo
iqnetzwerk@rkw-nord.de
www.migrationsportal.de
Tel.: 0541/60 08 15 - 20

Das IQ Netzwerk Niedersachsen wird koodiniert durch:

RKW Logo

 

Das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund. Das Programm wird durch das Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und durch das Land Niedersachsen kofinanziert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).