IQ Netzwerk Niedersachsen IQ Netzwerk Niedersachsen
Newsletter 02/2019
13. Mai 2019
Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“
 

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie erhalten hiermit aktuelle News aus dem Förderprogramm IQ und den Bereichen Migration und Arbeitsmarkt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Ihr Team vom IQ Netzwerk Niedersachsen!

Das Bild zeigt das Logo mit dem TExt "IQ bringt uns weiter". © RKW Nord GmbH / IQ Netzwerk

Trenner

Unsere Themen für Sie:

IQ Netzwerk lädt zur Fachtagung 2019 ein
Niedersächsisches Wirtschaftsministerium und IQ Netzwerk wollen Unternehmen bei der Zuwanderung internationaler Fachkräfte unterstützen
IQ qualifiziert Gesundheits- und Krankenpflegekräfte
Zwei Physiotherapeuten für Niedersachsen
5 Fragen an: Anna-Maria Kyriakidou
Termine
Lesestoff
Facebook

Trenner
© RKW Nord / IQ Netzwerk

IQ Netzwerk lädt zur Fachtagung 2019 ein

Am 4. Juni möchten wir uns mit Ihnen im Rahmen unserer diesjährigen Fachtagung zum Thema "Fachkraft Mensch! Gewinnung und Integration internationaler Fachkräfte" austauschen.

TOP

Trenner
Das Foto zeigt eine Mindmap zu internationalen Fachkräften. © RKW Nord / IQ Netzwerk

Niedersächsisches Wirtschaftsministerium und IQ Netzwerk wollen Unternehmen bei der Zuwanderung internationaler Fachkräfte unterstützen

Am 26. März haben Expertinnen und Experten zum Thema "Internationale Fachkräftezuwanderung" diskutiert.

TOP

Trenner
Das Logo zeigt den IQ Stempel mit folgender Aufschrift: "IQ bringt uns weiter!" © RKW Nord / IQ Netzwerk

IQ qualifiziert Gesundheits- und Krankenpflegekräfte

Seit 2015 hat das IQ Netzwerk 326 Gesundheits- und Krankenpflegekräfte aus dem Ausland erfolgreich fit für den Arbeitsmarkt gemacht.

TOP

Trenner
Das Foto zeigt Frau Jaber und Herr Haidar zwei Physiotherapeuten. © RKW Nord / IQ Netzwerk

Zwei Physiotherapeuten für Niedersachsen

Frau Jaber und Herr Haidar konnten durch das IQ Netzwerk ihre Anerkennung als Physiotherapeuten verwirklichen.

TOP

Trenner
Das Foto zeigt Anna-Maria Kyriakidou von der FIA. © IQ Netzwerk

5 Fragen an: Anna-Maria Kyriakidou

Anna-Maria Kyriakidou gefällt "die Vielseitigkeit" ihrer Aufgabenbereiche im IQ Netzwerk Niedersachsen. Interview

TOP

Trenner

Termine

7. Deutscher Diversity-Tag
28. Mai 2019

"Niedersachsen packt an" - 6. Integrationskonferenz
03. Juni 2019, Hannover Congress Centrum (HCC)

TOP

Trenner

Lesestoff

Clavis 05.2018
Thema: "Ausländische Fachkräfte für das Gesundheitswesen?"
clavis richtet sich an Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Das Magazin verfolgt die Zielsetzung, über Wege der beruflichen Qualifizierung die Integration aktiv zu fördern. Wirtschaftsmagazin zur Unterstützung der beruflichen Integration von Migrantinnen und Migranten.

RKW Magazin 01.2019
Thema: Mehr "Wir" – Weniger "Ich"
Das Magazin beschäftigt sich mit aktuellen Themen, die kleine und mittlere Unternehmen oder auch Gründer betreffen – und zwar mit den Schwerpunktthemen Fachkräftesicherung, Unternehmensstrategien, Innovation und Gründung. Jede Ausgabe bietet eine Mischung aus Fachbeiträgen, Gastkommentaren, Beispielen aus der Unternehmerpraxis und leicht umsetzbaren Anleitungen.

TOP

Trenner
Screenshot der Facebookseite des IQ Netzwerk Niedersachsens.

Like us on facebook

Kennen Sie schon unsere Facebook-Seite? Hier teilen wir Interessantes und Aktuelles rund um die Themen Arbeit, Migration, Integration u.a.m.

TOP

In Verbindung bleiben

 

Ausländische Fachkräfte und Unternehmen aufeinander vorbereiten.
IQ macht das möglich.
Alle Infos auf einem Klick auf www.migrationsportal.de

 

Kontakt

 

IQ Netzwerk Niedersachsen / RKW Nord GmbH
Ajdin Cogo
iqnetzwerk@rkw-nord.de
www.migrationsportal.de
Tel.: 0541/60 08 15 - 20

Das IQ Netzwerk Niedersachsen wird koodiniert durch:

RKW Logo

 

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrung ab. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (EFS) gefördert sowie durch das Land Niedersachsen kofinanziert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).