IQ Netzwerk Niedersachsen IQ Netzwerk Niedersachsen
Newsletter 04/2021
07. Dezember 2021
Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“
 

Liebe Leser*innen,

haben Sie auch das Gefühl, dass wir dringend mal wieder gute Nachrichten benötigen? Die Pandemie hat uns noch immer fest im Griff, aber es gibt auch den einen oder anderen Lichtblick. Lesen Sie in diesem Newsletter von den kleinen Erfolgsgeschichten aus unserem Netzwerk und kommen Sie gut durch den Dezember!

Ihr Team vom IQ Netzwerk Niedersachsen

Die Grafik das IQ Logo.

Trenner

Unsere Themen für Sie:

Trenner
Graphic Recording des IQ Fachforums © RKW Nord GmbH

IQ Fachforum mit viel Expertise zur Fachkräfteeinwanderung in der Pflege

„Und wer pflegt uns?“ Diese Frage haben wir vom 9. – 11. November 2021 mit Expert*innen unterschiedlichster Einrichtungen diskutiert. Zum Artikel

TOP

Trenner
Das Foto zeigt einen Referierenden. © RKW Nord GmbH

IQ live on tour: Internationale Fachkräfte - Potenziale für Unternehmen

Auf Einladung der Hannoveraner StartGuide-Projekte informierte das IQ Netzwerk im November zu den Themen Anerkennung, Fachkräfteeinwanderung, Onboarding und Integration. Zum Artikel

TOP

Trenner
Das Foto zwei eine Person in einem Videomeeting. © iStock | nensuria

Berufliche Qualifizierung im virtuellen Klassenzimmer VIONA®

Rückblick auf das erfolgreichste Qualifizierungsjahr - trotz (oder gerade aufgrund) der Pandemie. Zum Artikel

TOP

Trenner
Das Foto zeigt eine PTA in einer Apotheke. © Pranvera Gjikokaj / antares-apotheke

Glücklich im „alten“ neuen Job als PTA dank Anerkennung

Vorbereitungskurs der Völer-Schule Osnabrück gleicht Fachkräftemangel aus. Zum Artikel

TOP

Trenner
Das Foto zeigt die IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberaterin für das Emsland. © Hanna Harbecke

5 Fragen an... Hanna Harbecke

"Ich finde es spannend, mich mit den unterschiedlichen Berufen und Bildungssystemen verschiedenster Ländern zu beschäftigen." Zum Artikel

TOP

Trenner
Screenshot der Facebookseite des IQ Netzwerk Niedersachsens.

Unsere Social-Media-Kanäle

Kennen Sie schon unsere Facebook-Seite? Wir sind jetzt neuerdings auch bei LinkedIn und Xing zu finden. Lassen Sie uns gerne vernetzen!

TOP

Trenner

Lesestoff

Leporellos zu Anerkennungs- und Einreiseprozesse ausländischer Fachkräfte

Die Leporellos geben einen Überblick über die Anerkennungs- und Einreiseprozesse ausländischer Fachkräfte und die Unterstützungsleistungen durch IQ in diesem Prozess anhand fiktiver Fallbeispiele aus folgenden Berufen: Pflegefachmann, Ingenieurin für Elektrotechnik, Ärztin, Anlagenmechaniker und Mechatroniker.

Diskriminierung im Kontext Arbeit

Arbeitserfahrungen sind ein Kernstück unserer Identität. In der Folge sind wir im Arbeitskontext auch besonders anfällig für Erfahrungen von Benachteiligung, Herabwürdigung und Ausgrenzung. Was tun? Wie reagieren? Wie vorbeugen? Die Publikation sammelt Praxisfälle und gibt Handlungsempfehlungen.

Diversity-Kalender 2022

Das IQ Netzwerk erstellt jährlich einen Diversity-Kalender. Der Kalender im DIN A3-Format zeigt säkulare Gedenktage rund um das Thema Diversity sowie wichtige Feiertage unterschiedlicher Religionen. Der Kalender für 2022 kann kosten- und portofrei bestellt werden.

RKW Toolbox: Organisationsabenteuer erfolgreich bestreiten

Der Alltag von Führungspersonen gleicht manchmal einem Abenteuer: Veränderungen im Markt, technologische Neuerungen oder externe Ereignisse wie die Corona-Pandemie, bringen viele Herausforderungen mit sich. Die Box bietet Tools und Inspiration auf insgesamt 32 Doppelseiten und ist digital oder als Kartenset bestellbar.

TOP

In Verbindung bleiben

 

Ausländische Fachkräfte und Unternehmen aufeinander vorbereiten.
IQ macht das möglich.
Alle Infos auf einem Klick auf www.migrationsportal.de

 

Kontakt

 

IQ Netzwerk Niedersachsen / RKW Nord GmbH
info@rkw-nord.de
www.migrationsportal.de
Tel.: 0541/60 08 15 - 32

Das IQ Netzwerk Niedersachsen wird koodiniert durch:

RKW Logo

 

Das Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund. Das Programm wird durch das Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und durch das Land Niedersachsen kofinanziert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).